Forum Index
WANDERFORUM BAYERN - ÖSTERREICH - SÜDTIROL - ITALIEN - SCHWEIZ
 
 FAQFAQ  SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 
 Intro   Portal   Index 

Von der Patscherhütte über das Almerkees zum Stallersattel

 
Post new topic   Reply to topic     Forum Index -> WANDERN IN ÖSTERREICH
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Bergfex
HAUPTADMIN
HAUPTADMIN


Gender: Gender:Male
Joined: 25 Mar 2009
Posts: 168

Location: Alpenregion Tegernsee

Nickpage
Offline
PostPosted: 04.10.2009 17:33    Post subject: Von der Patscherhütte über das Almerkees zum Stallersattel Reply with quote

Hallo Leute


Mein Bericht handelt vom Defereggental wo ich vor ein paar Jahren gewesen bin. Dieses war eine anstrengende aber auch eine schöne Tour.

Also mit dem Auto bin ich von St. Jakob nach Erlsbach und dann bis zur Patscherhütte gefahren. Bei der Patscherhütte befindet sich ein großer Parkplatz. Vom Parkplatz beachtet man das Schild das einen zur Barmer Hütte führt die auf 2610m in ca. 2 - 3 stunden zu erreichen ist. Der Weg führt durch das Patschertal, das durch einen wunderschönen Wildbach seinen besonderen Reiz erhält. Der Bach ist schmal, aber recht laut, eben Wildwasser. Herrliche Fotos sind in diesem Abschnitt zu machen, denn die Natur ist im August doch noch sehr intensiv. Ab ca. 2000m Höhe ändert sich das Gebirgsbild, es wird allmählich steinig und ist nicht mehr so interessant. Nach einiger Zeit gelangt man dann zur Barmer Hütte, die sehr schön im Gebirgsmassiv eingebettet ist. Die Hütte war zum damaligen Zeitpunkt sehr gemütlich, es roch nach hervoragenden Kaffee und gutem Essen. Nach einer Stärkung, sagte mir die Wirtin, daß man das Almerkees durchqueren kann. Zu dieser Zeit gibt es mit dem Gletscher keine Probleme und Spalten sind nicht vorhanden. Also bin ich über das Almerkees gewandert. Ich hatte zum Glück meine Sonnenbrille dabei, den der Schnee blendete doch sehr stark und mir brannten die Augen. Ich habe dabei leicht die Orientierung verloren, war schließlich alleine dort. Ich bin am Almerhorn mit 2936m vorbeigekommen. Ich lief direkt neben der italienischen Grenze entlang und kam später am Stallersattel an. Der Abstieg war sehr anstrengend, denn es gab zum Teil nur Klettersteige, dort habe ich mir auch den Fuß leicht verknaxt. Am Stallersattel habe ich den See umrundet und auf den Bus gewartet, der mich nach St. Jakob zurückgebracht hat. Der Stallersattel hat schließlich einen wuderschönen See, der in die Landschaft herrlich hineinpasst. auf der Strecke nach St. Jakob mußte ich dann bei Erlsbach austeigen. Der Rückweg zu meinem Auto dauerte ca. 1,5 Stunden. Auch hier kam ich auf meine Kosten, denn ich konnte viele Aufnahmen machen, dieses Mal von dem Gebirgsbach "Schwarzach", der Hauptbach vom Defereggental. Später bin ich kapputt und müde bei meinem Auto angekommen, aber die Tour hatte sich gelohnt, denn das Wetter war an diesem Samstag traumhaft, leider war es allerdings in der Mittagszeit zu warm und die Luft in St. Jakob ziemlich drückend.
Die Tour kann empfohlen werden, sie ist allerdings sehr anstrengend, denn man ist den ganzen Tag unterwegs. Ich bin ca. 9.00 am Rastplatz gewesen und am Abend ca. 17.00 wieder angekommen.


Gruß Bergfex

_________________
* Schau nie zurück, sondern nur nach vorn *


Last edited by Bergfex on 15.09.2010 11:17; edited 2 times in total

Back to top
View user's profile Send private message
Bergsteiger



Gender: Gender:Male
Joined: 02 May 2009
Posts: 23

Location: Schweiz

Offline
PostPosted: 05.10.2009 21:40    Post subject: (No subject) Reply with quote

Dein Bericht ist super.
Ich hoffe es kommen noch weitere dazu

Der Bergsteiger

_________________
* Morgenstund hat Gold im Mund *

Back to top
View user's profile Send private message
Alpenrose



Gender: Gender:Female
Joined: 03 Apr 2009
Posts: 35

Location: Voralpenregion Oberbayern

Nickpage
Offline
PostPosted: 07.01.2010 14:14    Post subject: (No subject) Reply with quote

Ein toller Bericht, aber schade ohne Bilder. Wenn du schon mal an der italienischen Grenze warst
dann könntest du gleich nach Madonna wandern, dort sind auch wunderschöne
Gebiete. Aber von dir aus wäre es dann doch ein bißchen zu weit gewesen.
Aber trotz allem, klasse Kondition!



Gruß Alpenrose

_________________
* Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht *

Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic     Forum Index -> WANDERN IN ÖSTERREICH All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1

 
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum

Similar Topics
Topic Author Forum Replies Posted
No new posts ÜBER MICH Bergfex ÜBER MICH 0 25.08.2011 06:29 View latest post
No new posts Hinteres Schöneck Hoch über Sulden lennie10 WANDERN IN ITALIEN / SÜDTIROL 3 25.04.2011 10:04 View latest post


 latest topics RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Dein eigenes kostenloses Forum
Template designed by The Brink of Insanity

Das Kostenlose Forum powered by Gooof.de, dein eigenes Forum unter phpBB6.de!    web tracker
Forum-Tools: Impressum - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album